Liebe Eltern,


gerne informieren wir Sie über den aktuellen Stand der Sanierung:
Wir sind derzeit sehr enttäuscht davon, dass die Arbeiten noch immer nicht begonnen haben.
Wir waren uns ganz sicher, dass es im März losgehen kann. Die Baugenehmigung des Landratsamts liegt seit dem 01.3.2016 vor.
Leider möchte die Regierung von Unterfranken jetzt nochmal völlig unerwartet eine aktualisierte Aufstellung aller Baukosten (einzelne Gewerke und auch Inneneinrichtung).
Das bedeutet für uns/den Architekten erneut einen enormen Arbeitsaufwand.
Natürlich haben wir die geforderten Unterlagen sofort zusammengetragen und eingereicht.
Wir wünschen uns sehr, dass wir Ihnen schon bald bessere Nachrichten überbringen können.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Vorstandmitglieder der St. Pius-Vereins oder an Christine Dietrich.

Mail St. Pius-Verein: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Es grüßt Sie alle herzlich der Vorstand des St. Pius Vereins. (Stand 22.3.2016)

Liebe Eltern!

Ihre und unsere Geduld wird mit dem Projekt der Sanierung mehr auf die Probe gestellt, als gedacht. Das Landratsamt hatte uns vor geraumer Zeit in Aussicht gestellt, die Baugenehmigung so zu erteilen, dass wir im Februar mit den Arbeiten beginnen können.

Leider hat sich die endgültige Freigabe in den letzten Wochen so verzögert, dass wir nun doch erst im März anfangen können. Der Spatenstich ist jetzt aber in greifbare Nähe grückt, vor allem auch, weil die Mitarbeiterinnen der Kita, unser Hausmeister und viele Eltern im Vorfeld sehr viele Stunden an Eigenleistung erbracht haben. Alles Wichtige ist eingelagert, der Rest entsorgt und die gefährdeten  Bäume auf dem Spielplatzgelände wurden bereits gefällt.

Wir sind bereit – die Firmen für Abriss und Rohbau, sowie Elektrik und Sanitär stehen in den Startlöchern – es kann los gehen!

Read More

Liebe Eltern,

zunächst einmal wünschen wir Ihnen und Ihren Familien ein gesundes und frohes neues Jahr 2015!

In diesem Elternbrief wollen wir Sie über den Stand der Sanierungs-Planungen für die Kita informieren.

Gerne wollen wir eine wichtige Information an Sie weitergeben: Als Trägerverein der Kita sind nicht wir alleine verantwortlich für den Fortgang der Sanierung. Kirchenverwaltung und Stadt Lohr sind sowohl finanziell als auch bautechnisch zuständig. Deshalb dauert so mancher Panungsschritt länger als erwartet.

 Seit dem Umzug ins Pfarrhaus ist dennoch schon viel passiert:

Gemeinsam mit dem Architekt Ruf, der Kita-Leitung und der Kirchenverwaltung St. Pius haben wir die Baupläne für die Sanierung der Kita erstellt.

Die Kostenschätzung dafür liegt inzwischen bei der Stadt Lohr vor.

Im nächsten Schritt muss die Regierung von Ufr. den Bau- sowie den Kostenplänen zustimmen. Detailplanungen und Entscheidung des Lohrer Stadtrates folgen.

Leider können wir Ihnen heute noch nicht sagen, wann die ersten Bagger anrollen. Doch gilt die Genehmigung für die Nutzung des Übergangsquartiers von Seiten des Jugendamtes aus nur bis Ende 2016.

Wir werden alles daran setzen, fristgerecht ins sanierte Gebäude einzuziehen!!

Gerne informieren wir Sie auch in Zukunft wieder per Elternbrief über den Fortgang der Baumaßnahmen.

Sollten Sie weitere konkrete Fragen zum Thema Sanierung haben, sprechen Sie uns doch einfach an.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Karin Heilgenthal

1. Vorsitzende St. Pius-Verein

Am Ausweichquartier für den Kindergarten St. Pius

Unerwartete Auflagen zum Brandschutz sorgen im Vorfeld der Generalsanierung des Kindergartens St. Pius im Stadtteil Lindig für Mehrkosten von rund 40 000 Euro.

Diese entstehen ausschließlich für das für den Zeitraum der Sanierung geschaffene Ausweichquartier im benachbarten Pfarrhaus und -heim. Dort haben Kinder und Personal des Kindergartens für die Dauer von zwei Jahren Quartier bezogen.

Read More

Behelfsquartier in Pfarrheim und -haus muss für rund 160 000 Euro hergerichtet werden


Der Kindergarten St. Pius wird auch während der bevorstehenden rund zweijährigen Generalsanierung dem Stadtteil Lindig erhalten bleiben. Da das 40 Jahre alte Gebäude während der Umbauzeit nicht benutzbar ist, wird der Kindergartenbetrieb direkt daneben im Pfarrheim und im Pfarrhaus ein Übergangsquartier finden.

Read More